×

Für
Inhaltsverzeichnis klicken

MenüKurzanleitung AF-24HD

Lieferumfang

airFiber AF-24HD
Pfostenhalterung
Befestigungsklemmen (2 Stk.)
Schlossschrauben (4 Stk.)
Beilagscheiben (4 Stk.)
Federscheiben (4 Stk.)
Sechskantmuttern (4 Stk.)
Metallband
GPS-Antennenhalterung
Externe GPS-Antenne
Kabelbinder (3 Stk.)
Gigabit PoE-Adapter (50 V, 1,2 A)
Netzkabel

Übersicht über die Hardware

Ausrichtungshalterung

Höheneinstellung

Azimuteinstellung

Erdungspunkt

Sicherungsschrauben

Trageschlaufen

Anschlussabdeckung

Abdeckungsverriegelung

LEDs, Ports und Anzeige

Geschwindigkeits-LED (Datenport)

Aus

10/100 Mbit/s

Ein

1000 Mbit/s

Verbindungs-/Aktivitäts-LED (Datenport)

Aus

Keine Ethernet-Verbindung

Ein

Ethernet-Verbindung hergestellt

Zufälliges Blinken

Ethernet-Aktivität

GPS-LED (Hilfsanschluss)

Aus

Keine GPS-Synchronisierung

Ein

Betriebsbereit (starkes Signal)

Normales Blinken*

Betriebsbereit (schwaches Signal)

Modulations-LED (Hilfsanschluss)

Aus

¼x oder 1x (QPSK SISO)

Kurzes Blinken*

2x (QPSK MIMO)

Normales Blinken*

4x (16QAM MIMO)

Langes Blinken*

6x (64QAM MIMO)

Ein

8x (256QAM MIMO)

Master-/Slave-LED

Aus

Slave-Modus

Ein

Master-Modus

Status-LED der Funkverbindung

Aus

HF aus

Kurzes Blinken*

Synchronisieren

Normales Blinken*

Befeuerung

Langes Blinken*

Registrierung

Ein

In Betrieb

Speed-LED (Konfigurationsport)

Aus

10 Mbit/s

Ein

100 Mbit/s

Verbindungs-/Aktivitäts-LED (Konfigurationsport)

Aus

Keine Ethernet-Verbindung

Ein

Ethernet-Verbindung hergestellt

Zufälliges Blinken

Ethernet-Aktivität

GPS-Port

Schließen Sie die externe GPS-Antenne an diesen SMA-Anschluss an.

Reset-Taste

Wenn Sie das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen möchten, drücken Sie die Reset-Taste länger als fünf Sekunden, während das Gerät eingeschaltet ist.

Datenport

10/100/1000-Mbit/s-Port verarbeitet den gesamten Benutzerdatenverkehr.

Hilfsanschluss

Anschluss für Tonausrichtung.

LED-Anzeige

Digitalanzeige für Strom-, Status- und Modusinformationen.

Empfangsleistung (-dBm)

Nummer

Dekodierbares Empfangssignal

Blinkende Nummer

Nicht dekodierbares Sendesignal

Überlastungszustand

Konfigurationsanschluss

10/100 Mbit/s, gesicherter Port für die Konfiguration. Standardmäßig ist dies der einzige Port, der Firmware überwachen, konfigurieren und/oder aktualisieren kann.

* Kurzes Blinken (1:3 An-Aus-Zyklus)
Normales Blinken (1:1 An-Aus-Zyklus)
Langes Blinken (3:1 An-Aus-Zyklus)

Voraussetzungen für die Installation

Stromversorgung über Ethernet herstellen

airFiber-Konfiguration

In den Anweisungen in diesem Abschnitt wird erläutert, wie Sie auf die airFiber-Konfigurationsschnittstelle zugreifen und die folgenden Einstellungen konfigurieren:

  1. Schließen Sie ein Ethernet-Kabel von Ihrem Computer an den KONFIGURATIONS-Portdes airFiber-AF-24HD an.

  2. Konfigurieren Sie den Ethernet-Adapter auf Ihrem Computer mit einer statischen IP-Adresse im Subnetz 192.168.1.x (z. B. 192.168.1.100).
  3. Starten Sie Ihren Webbrowser. Geben Sie http://192.168.1.20 in das Adressfeld ein und drücken Sie Enter (Eingabe) (PC) oder Return (Mac).

  4. Das Anmeldefenster wird angezeigt. Geben Sie ubnt in die Felder für Username (Benutzername) und Password (Kennwort) ein. Wählen Sie Ihr Land (Country) und Ihre Sprache (Language) aus. Sie müssen die Terms of Use (Nutzungsbedingungen) akzeptieren, um das Produkt verwenden zu können. Klicken Sie auf Login (Anmelden).

    Hinweis: US-Produktversionen werden auf die USA-Ländereinstellung beschränkt, um die Einhaltung der FCC-Bestimmungen zu gewährleisten.

  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Wireless.

  6. Geben Sie die grundlegenden Wireless-Einstellungen ein:
    1. Wählen Sie für ein airFiber-AF-24HD Master aus dem Wireless-Mode (Wireless-Modus) Dropdown-Menü aus. Behalten Sie für das andere airFiber-AF-24HD die Standardeinstellung Slave bei.
    2. Geben Sie einen Namen in das Feld Link Name (Verbindungsname) ein. Dieser sollte sowohl auf dem Master als auch auf dem Slave gleich sein.
    3. Für die Dropdown-Liste Duplex:
      • Halbduplex Der Standardmodus. Die Sende- und Empfangs-Frequenzen können identisch oder unterschiedlich sein, um lokalen Störungen zu entsprechen.
      • Vollduplex Die Sende- und Empfangsfrequenzen sollten unterschiedlich sein.
    4. Wählen Sie eine Sendefrequenz aus. Diese muss mit der Empfangsfrequenz Ihres anderen airFiber-AF-24HD übereinstimmen.
    5. Wählen Sie eine Empfangsfrequenz aus. Diese muss mit der Sendefrequenz Ihres anderen airFiber-AF-24HD übereinstimmen.
    6. Ändern Sie bei Bedarf die Einstellungen für die Ausgangsleistung, die maximale Modulationsrate und/oder die Einstellungen der Empfangsverstärkung.
  7. Wireless-Sicherheit konfigurieren:
    1. Wählen Sie den AES-Schlüsseltyp, HEX oder ASCII.
    2. Im Feld Key (Schlüssel):
      • HEX – Geben Sie 16 Byte ein (acht 16-Bit-HEX-Werte: 0-9, A-F oder a-f). Sie können Nullen weglassen und Doppelpunkte verwenden, ähnlich dem
        IPv6-Format.

        Hinweis: Die airFiber-Konfigurationsschnittstelle unterstützt IPv6-Formate mit Ausnahme des "Dotted Quad"-Formats und "::" (doppelter Doppelpunkt).

      • ASCII: Geben Sie eine Kombination aus alphanumerischen Zeichen (0-9, A-Z oder a-z) ein.
  8. Klicken Sie auf Change (Ändern) und anschließend auf Apply (Übernehmen).
  9. Die In-Band-Verwaltung ist standardmäßig aktiviert, sodass jedes airFiber-Funkmodul eine eindeutige IP-Adresse haben muss. (Wenn die airFiber-Funkmodule dieselbe IP-Adresse verwenden, kann der Zugriff auf die airFiber-Funkmodule über die DATENports verloren gehen.) So ändern Sie die Netzwerkeinstellungen:
    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Network (Netzwerk).

    2. Ändern Sie die IP-Adresse, Netzmaske und andere Einstellungen, um sie mit Ihrem Netzwerk kompatibel zu machen.
    3. Klicken Sie auf Change (Ändern) und anschließend auf Apply (Übernehmen).

Wiederholen Sie die Anweisungen im Abschnitt airFiber-Konfiguration für Ihr anderes airFiber-Funkmodul. Nachdem Sie die airFiber-Funkmodule konfiguriert haben, trennen Sie sie, und bringen Sie sie zum Installationsstandort.

Installation der Hardware

  1. Hinweis: Richten Sie die Pfostenhalterung so um den Pfosten aus, dass sie in Richtung des anderen airFiber-AF-24HD ausgerichtet ist.

  2. Hinweis: Die acht Sicherungsschrauben an der Ausrichtungshalterung nur lösen, aber NICHT entfernen.

  3. WARNUNG: Um Verletzungen zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass alle vier Schrauben fest sitzen und vollständig angezogen sind.

  4. Befestigen Sie das andere Ende des Erdungsdrahts an einem geerdeten Mast, Pfosten oder Turm bzw. einer Erdungsschiene.
  5. WARNUNG: Wenn die airFiber-Geräte nicht ordnungsgemäß geerdet werden, erlischt die Garantie.

    Hinweis: Der Erdungsdraht sollte so kurz wie möglich und nicht länger als ein Meter lang sein.

Anschließen der GPS-Antenne

Suchen Sie für die externe GPS-Antenne einen Montagepunkt mit klarer Sicht zum Himmel, der sich über und so weit wie möglich vom AF-24HD entfernt befindet.

  1.  
  2. ODER

Ethernet anschließen

Hinweis: Für zusätzlichen Schutz empfehlen wir die Installation von zwei Überspannungsableitern, wie z. B. Ubiquiti Ethernet-Überspannungsschutzeinrichtung, Modell ETH-SP-G2. Installieren Sie den ersten Überspannungsschutz innerhalb eines Meters vom airFiber-DATEN-Port, und installieren Sie den zweiten Überspannungsschutz am Eingangspunkt des Standorts, an dem sich die kabelgebundenen Netzwerkgeräte befinden.

Unten sehen Sie ein Diagramm einer fertigen Installation mit empfohlenen Überspannungsschutzeinrichtungen.

Ausrichtung

Tipps

Einrichten einer vorläufigen Verbindung

Passen Sie die Positionen von Master und Slave an, um eine vorläufige Verbindung herzustellen. Dazu müssen sich Master und Slave innerhalb weniger Grad zur Sichtlinie zwischen den airFiber-Funkmodulen befinden.

Hinweis: Der Master muss zuerst auf den Slave gerichtet werden, da der Slave erst dann HF-Signale sendet, wenn er vom Master Übertragungen erkennt.

  1. Stellen Sie für Master und Slave sicher, dass die acht Sicherungsschrauben an der Ausrichtungshalterung locker genug sind, indem Sie jede Unterlegscheibe von Hand drehen.

    WARNUNG: Alle Sicherungsschrauben MÜSSEN locker sein, um Schäden am Gehäuse des airFiber zu verhindern.

  2. Stellen Sie für Master und Slave sicher, dass sich die Schrauben zur Höheneinstellung für Azimut (AZ) und Höhe (EL) in der Mitte ihres Einstellbereichs befinden.

  3. Master Richten Sie den Master auf den Slave. Falls erforderlich, stellen Sie die Position des Masters am Pol ein:
    1. Die Sechskantmuttern lösen.

    2. Stellen Sie die Pfostenhalterung und die Befestigungsklemmen ein.
    3. Ziehen Sie die Sechskantmuttern fest.
  4. Slave Richten Sie den Slave auf den Master, aus, um den stärksten empfangenen Signalpegel auf der numerischen LED-Anzeige des Slave zu erreichen, die sich neben dem KONFIGURATIONS-Port befindet. Falls erforderlich, stellen Sie die Position des Slaves am Mast ein.

    Hinweis: Die Werte auf der LED-Anzeige werden in negativen (-) dBm angezeigt. 61 steht z. B. für -61 dBm, was stärker ist als -72 dBm.

  5. Master: Den Azimut und die Höhe des Masters einstellen, bis der stärkste empfangene Signalpegel auf der LED-Anzeige des Masters angezeigt wird.
    1. Bewegen Sie die Azimut-(AZ-)Einstellschraube des Masters durch den Einstellbereich.

    2. Bewegen Sie die Einstellschraube für die Höhe (EL) des Masters durch den Einstellbereich.

Hinweis: Wenn die LED-Anzeige einen Überlastzustand anzeigt , lesen Sie den folgenden Abschnitt „Einstellen der Empfangsverstärkung“.

Einstellen der Empfangsverstärkung

Greifen Sie auf airOS® zu, und klicken Sie auf die Registerkarte Wireless, um die entsprechende Verstärkung für Ihre RX-Antenne auszuwählen: Hoch (Standard) oder Niedrig. Wenn die Verbindung sehr kurz ist oder getestet wird, wählen Sie Niedrig, damit das Signal nicht verzerrt wird.

Hinweis: Die Mindestverbindungsdistanz beträgt ca. 100 m.

Für Verbindungen zwischen 100 m und 800 m:

Feinabstimmung der Verbindung

Die Einstellschrauben für Azimut (AZ) und Höhe (EL) der Ausrichtungshalterung passen den Azimut und die Höhe innerhalb eines Bereichs von ±10° an. Um eine genaue Ausrichtung zu gewährleisten, nehmen Sie an einem Ende der Verbindung Anpassungen vor, während der andere Installateur den empfangenen Signalpegel am anderen Ende der Verbindung meldet. Nehmen Sie KEINE gleichzeitigen Anpassungen am Master und Slave vor.

  1. Slave Den Azimut und die Höhe des Slave einstellen, bis der andere Installateur den stärksten empfangenen Signalpegel auf der LED-Anzeige des Masters erkennt.
  2. Master Den Azimut und die Höhe des Masters einstellen, bis der andere Installateur den stärksten empfangenen Signalpegel erkennt, der auf der LED-Anzeige des Slave angezeigt wird.
  3. Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2, bis Sie eine symmetrische Verbindung mit empfangenen Signalpegeln von maximal 1 dB Differenz erreichen. Dadurch wird die bestmögliche Datenrate zwischen den airFiber-Funkmodulen sichergestellt.
  4. Die Ausrichtung an beiden airFiber-Funkmodulen durch Festziehen aller acht Sicherungsschrauben an der Ausrichtungshalterung arretieren.
  5. Beobachten Sie die LED-Anzeigen der einzelnen airFiber AF-24HD-Funkmodule, um sicherzustellen, dass die Werte beim Anziehen der Sicherungsschrauben konstant bleiben. Wenn sich während des Fixierens der LED-Wert ändert, lösen Sie die Sicherungsschrauben, schließen Sie die Ausrichtung jeder airFiber AF-24HD-Antenne erneut ab, und ziehen Sie Sicherungsschrauben wieder an.

Es gibt drei Methoden zur Bestimmung des Empfangssignalpegels:

Anweisungen zur airFiber-Konfigurationsschnittstelle und zu den Tonmethoden finden Sie im Benutzerhandbuch zu airFiber-AF-24HD. Das Benutzerhandbuch finden Sie unter: ui.com/download/airfiber

Compliance-Verantwortlichkeit des Installateurs

Die Geräte müssen professionell installiert werden und es liegt in der Verantwortung des professionellen Installateurs, sicherzustellen, dass das Gerät innerhalb der landesspezifischen Vorschriften betrieben wird.

Die Felder Frequencies und Output Power (Frequenzen und Ausgangsleistung) erleichtern dem professionellen Installateur die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Technische Daten

airFiber AF-24HD

Abmessungen

593 x 768 x 370 mm (23,35 x 30,24 x 14,57")
Ohne Halterung

Gewicht

17,3 kg (38,14 lb)
Mit Halterung

Betriebsfrequenz

24,05 - 24,25 GHz

GPS

GPS-Zeitsynchronisierung

EIRP

~33 dBm (FCC/IC), ~20 dBm (CE)

Frequenzgenauigkeit

± 2,5 ppm ohne GPS-Synchronisierung
± 0,2 ppm mit GPS-Synchronisierung

Kanalbandbreite

100 MHz

Maximale Leistungsaufnahme

< 50 W

Stromversorgung

50 V, 1,2 A PoE-Gigabit-Adapter (im Lieferumfang enthalten)

Leistungsverfahren

Passives Power over Ethernet (42–58 V DC) (42–58 V DC)

Zertifizierungen

CE, FCC, IC

Montage

Set für Pfostenmontage enthalten

Betriebstemperatur

-40 bis 55 ° C (-40 bis 131 ° F)

Integrierte geteilte Antenne

Sendeverstärkung

33 dBi

Empfangsverstärkung

40 dBi

Öffnungswinkel

< 3,5 °

Verhältnis von Vorder- zu Rückseite

70 dB

Polarität

Dual-Slant-Polarisierung

Kreuzpolaritätsisolation

> 28 dB

Netzwerkschnittstelle

Datenport

(1) 10/100/1000-Ethernet-Port

Konfigurationsanschluss

(1) 10/100-Ethernet-Port